"Mutig in die neuen Zeiten. Wir brauchen euch"

26. Januar. 2017 / 11:25

Alexander Van der Bellen hat heute Vormittag im Historischen Sitzungssaal des Parlaments die Gelöbnisformel gesprochen und ist damit als neuer Bundespräsident Österreichs angelobt.

"Dass ich heute als Bundespräsident vor Ihnen stehe, erfüllt mich mit besonderer Ehre. Es erfüllt mich mit dem Gefühl, dass Österreich ein Land sehr großer Möglichkeiten ist", sagte das neue Staatsoberhaupt in seiner Rede vor der Bundesversammlung, die er mit dem Zitat "Mutig in die neuen Zeiten" aus der Bundeshymne beendete. Auffallend: Bei seiner Rede erntete Van der Bellen kaum Applaus von den anwesenden FPÖ-Politikern. Sind sie schlechte Verlierer - oder ist das verständlich?

Van der Bellen teilte weiters mit, dass er zu einer Veränderung zum Besseren beitragen möchte und schloss mit einem Wort an die jüngsten Generationen: "Ihr seid es, die die Welt neu bauen werden. Ich habe nur noch begrenzt Zeit. Und wir Älteren, wir brauchen euch."

Nach seiner Rede und der Bundeshymne bekam der neue Bundespräsident den Großstern des Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich überreicht. Es ist dies der höchste Orden der Republik, jeder Bundespräsident bekommt ihn automatisch zum Amtsantritt.

 

 


EINSPRUCH Nr.15
EINSPRUCH Nr.14
EINSPRUCH Nr.12
EINSPRUCH Nr.11
EINSPRUCH Nr.10
EINSPRUCH Nr.10
EINSPRUCH Nr.9
EINSPRUCH Nr.8
EINSPRUCH Nr.7
EINSPRUCH Nr.6
EINSPRUCH Nr.5
EINSPRUCH Nr.4
EINSPRUCH Nr.2
EINSPRUCH Nr.1
EINSPRUCH Nr.0

17/08/2017