Türkische Unternehmen unterstützen Griechenland durch Ankauf

Nach dem Ankauf einer griechischen Fabrik wird das türkische  Unternehmen „Pak“ zur viertgrößten Firmengruppe in Europa in ihrer Branche.
 
Wien/Istanbul. Die Pak-Firmengruppe, Eigentümerin der wichtigsten Unternehmen der Türkei in den Sektoren wie Beköstigung, Arznei, Karton und Viehfutter, hat „Macedonian Paper Mills S.A.“, die einzige Firma zur Herstellung von beschichtetem Karton in Griechenland gekauft.
 
Durch dien Ankauf wird „Kartonsan“, eine Firma der Gruppe „Pak“, eine jährliche Produktionskapazität von 280.000 Tonnen erreichen. Das heißt „Pak“ wird von nun an der viertgrößte Kartonhersteller in ganz Europa sein. Die Firma „Macedonian Paper Mills“ hat eine Produktionskapazität von 100.000 Tonnen jährlich. Zuversichtlich äußerte sich Vorstandsmitglied der „Pak“-Unternehmensgruppe Prof. Dr. Ünal Bozkurt zur Übernahme:  „Wir freuen uns, dass wir nach „Kartonsan“ auch „Macedonian Paper Mills S.A.“, eine berühmte Firma und der zweitgrößte Hersteller in der Region erworben haben. Durch diesen Schritt haben wir bewiesen, dass wir unsere Ansprüche in diesem Sektor in Europa erhöhen. Nach dem Einkauf werden wir jetzt neue Investitionen tätigen, um die Produktionstechnologien der Firma zu erneuern, den Energiekonsum zu verringern und die Effizienz zu steigern. Dieser Einkauf wird für beide Firmen, Arbeiter und Kunden positive Ergebnisse haben und wertvoll sein.“
 
Das 48-jährige Unternehmen
Die „Macedonian Paper Mills S.A.“ ist eine der größten Karton-Hersteller durch Altpapier in ihrer Region. Sie wurde im Jahr 1964 gegründet. Die Firma erwirtschaftet jährlich einen Umsatz in der Höhe von 52 Millionen Euro und hat rund 200 Mitarbeiter. Die Hälfte der Produkte geht in den Export nach Italien, Spanien, Türkei, Rumänien und Nordafrika.
 
„Pak“ ist auch Eigentümerin von „Pakmaya“
Innerhalb der Unternehmensgruppe „Pak“ sind Firmen wie „Pakmaya“ (Hersteller von Backhefe), „Mustafa Nevzat“ (Pharmafirma), „Kartonsan“, „As Gida“ (Hersteller von Brot-Zusatzstoffen) und „Integro“ (Hersteller von Rohstoffen für Viehfutter). Die Firmengruppe „Pak“ hat 2.700 Mitarbeiter, der jährliche Umsatz der Firma liegt bei ca. 750 Millionen Dollar.
 
Rückfragen:

Zeitschrift Der Einspruch, www.dereinspruch.at, Birol Kilic b.kilic@dereinspruch.at


EINSPRUCH Nr.15
EINSPRUCH Nr.14
EINSPRUCH Nr.12
EINSPRUCH Nr.11
EINSPRUCH Nr.10
EINSPRUCH Nr.10
EINSPRUCH Nr.9
EINSPRUCH Nr.8
EINSPRUCH Nr.7
EINSPRUCH Nr.6
EINSPRUCH Nr.5
EINSPRUCH Nr.4
EINSPRUCH Nr.2
EINSPRUCH Nr.1
EINSPRUCH Nr.0

17/08/2017