Istanbul: Neuer Metropolit von Austria geweiht

Patriarch Bartholomaios I. weihte Arsenios Kardamakis zum Bischof -
Erzbischof Kothgasser vertritt Österreichische Bischofskonferenz

 
Istanbul - Der neue griechisch-orthodoxe Metropolit
von Austria, Arsenios Kardamakis, ist am Mittwoch zum Hochfest des
Apostels Andreas in der St. Georgs-Kathedrale im Phanar in Istanbul
zum Bischof geweiht worden. Patriarch Bartholomaios I. sowie weitere
Metropoliten des Ökumenischen Patriarchats weihten den 38-jährigen
Kardamakis im Rahmen der "Göttlichen Liturgie". Der Salzburger
Erzbischof Alois Kothgasser nahm als Vertreter der Österreichischen
Bischofskonferenz an der Bischofsweihe am Sitz des Ökumenischen
Patriarchats teil.
 
Kardinal Christoph Schönborn hat in einem Grußwort an den neuen
Bischof seine Zuversicht auf eine gute künftige Zusammenarbeit zum
Ausdruck gebracht. Der Wiener Erzbischof wird am Sonntag dem 4.
Dezember in Wien in der griechisch-orthodoxen Dreifaltigkeitskirche
an der feierlichen Inthronisation von Metropolit Arsenios
teilnehmen, mit der dieser seine Diözese offiziell in Besitz nimmt.
 
Die katholische Kirche war bei der Bischofsweihe im Phanar weiters
auch durch Kardinal Kurt Koch, den Präsidenten des Päpstlichen
Einheitsrates, sowie den Apostolischen Nuntius in der Türkei,
Erzbischof Antonio Lucibello, vertreten. Als Vertreter der
österreichischen katholischen Gemeinde in Istanbul nahm P. Franz
Kangler, Superior der katholischen St.-Georgs-Kirche in Istanbul und
langjähriger Direktor des Österreichischen St.-Georgs-Kollegs, an
der Feier teil.
 


EINSPRUCH Nr.15
EINSPRUCH Nr.14
EINSPRUCH Nr.12
EINSPRUCH Nr.11
EINSPRUCH Nr.10
EINSPRUCH Nr.10
EINSPRUCH Nr.9
EINSPRUCH Nr.8
EINSPRUCH Nr.7
EINSPRUCH Nr.6
EINSPRUCH Nr.5
EINSPRUCH Nr.4
EINSPRUCH Nr.2
EINSPRUCH Nr.1
EINSPRUCH Nr.0

24/06/2017